LEAN-Management


"Immer und immer das Gleiche zu tun und zu erwarten, dass sich die Ergebnisse ändern, ist Wahnsinn."

Albert Einstein


Der Begriff LEAN-Management hat sich in der Zeit der Industrialisierung in vielen Schritten der Evolution in den 1990er-Jahren etabliert und wird noch heute oft mit dem „Toyota-Produktions-System“ in Verbindung gebracht.

Bereits im 14. Jahrhundert war die staatliche venezianische Schiffswerft durch Standardisierung und rationalisierte Arbeitsabläufe in der Lage, binnen weniger Stunden eine Galeere zu fertigen. Die damals angewendeten Methoden können durchaus als Vorläufer des heutigen LEAN-Managements gesehen werden.

Viele erfolgreiche Unternehmen haben seither die Philosophie des LEAN-Managements aufgegriffen und als wesentlichen Bestandteil in ihre Unternehmenskultur integriert. Nicht nur in produzierenden, sondern ebenso in administrativen Bereichen sind die Prinzipien des LEAN-Managements sinnvoll anwendbar.


Was bedeutet LEAN?

    • Vermeidung von „Verschwendung“
    • Erhöhung der Wertschöpfung
    • Verkürzung von Prozesszeiten und Durchlaufzeiten
    • Fokussierung auf den Kundennutzen / -wunsch
    • permanente Verbesserung, KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
    • Reduzierung der Bestände
    • Fehlervermeidung
    • Ordnung und Sauberkeit
    • Standardisierung
    • u.v.m.